FIRSTMEDICA – die erste Praxis mit Lachgassedierung und Lachgasanalgesie in der ästhetischen Medizin

Sie sind schmerzempfindlich oder haben Angst vor Spritzen? Sie trauen sich einfach nicht, sich minimalinvasiv ästhetisch behandeln zu lassen? Diese Probleme sind ab sofort Vergangenheit. Unsere Praxis ist für die Lachgassedierung zertifiziert: kein Narkoserisiko und keine Nebenwirkungen bei sofortiger Verkehrstüchtigkeit nach der Behandlung. So wird Ihr Besuch bei uns noch angenehmer.

Was ist Lachgas?

Seit mehr als 150 Jahren wird Lachgas in der Medizin eingesetzt. Bereits Millionen Menschen in Großbritannien und den USA nutzen das duftneutrale Lachgas für einen entspannten Zahnarztbesuch. Die chemische Bezeichnung für Lachgas ist Dickstoffmonoxid, Stickoxydul oder kurz N2O. Mithilfe eines sogenannten "Flowmeters" wird Lachgas mit Sauerstoff vermischt und mittels einer angenehm duftenden, sehr bequem sitzenden Maske über Ihre Nase oder Ihren Mund zugeführt. Während der Behandlung überwacht der Therapeut ständig die Pulsfrequenz und die Sauerstoffsättigung.

Mit Zauberluft und Wohlfühlduft

Lachgas wirkt gleichzeitig beruhigend, angstreduzierend und schmerzlindernd. Nach nur wenigen Atemzügen entfaltet das Lachgas seine Wirkung. Schon bei niedriger Zufuhr ist das Schmerzempfinden herabgesetzt. Sie fühlen sich entspannt und Ihre Pulsfrequenz reduziert sich. Sie verlieren jedoch nie das Bewusstsein und sind während der gesamten Behandlung ansprechbar. Die Konzentration an Lachgas kann immer durch Ihr Feedback angepasst werden.

Lachgassedierung

Was passiert am Ende der Behandlung?

Wenn die ästhetische Behandlung beendet ist, wird die Zufuhr an Lachgas gestoppt. Da Lachgas im Blut nicht löslich ist und im Körper nicht verbraucht oder verstoffwechselt wird, können Sie das N2O sofort über die Lunge wieder abatmen. Es verschwindet sofort und vollständig aus dem Körper. Sie atmen nun für 3 Minuten 100% Sauerstoff. Danach sind Sie aus der Sedierung ausgeleitet und können sofort aufstehen. Lachgas macht nicht müde, benommen oder verwirrt. Sie können bereits nach etwa 10 Minuten wieder Auto fahren.

Wie sicher ist die Lachgasanalgesie bzw. die Lachgassedierung?

Die Sedierung mit Lachgas ist eine bewährte, sichere Methode und gehört in vielen Ländern schon zum Alltag. In den USA gehört Lachgas zum Standard in den meisten Zahnarztpraxen. Hierzulande wird Lachgas zur Geburtshilfe eingesetzt. Somit ist dieses Verfahren auch für Kinder und Schwangere geeignet. Als einzige Nebenwirkung ist in sehr seltenen Fällen eine leichte Übelkeit nach hohem Lachgasbedarf bekannt. Auch nach über 150-jähriger Lachgaserfahrung wurden bis heute keine schwerwiegenden Komplikationen beschrieben.

Lachgassedierung

Neu ist jedoch der Einsatz in der ästhetischen Medizin - eine echte Deutschlandpremiere! Unsere Praxismitarbeiter wurden in standardisierten Weiterbildungskursen über die Lachgassedierung ausführlich geschult. Somit verfügen unsere Therapeuten bezüglich der Lachgas-Sedierung über eine vergleichbare Kompetenz wie ein Facharzt für Anästhesiologie.

Für wen ist die Lachgassedierung geeignet, für wen nicht: Gibt es sogenannte Kontra-Indikationen?

Lachgassedierung Hamburg

Grundsätzlich ist die Lachgasanalgesie für alle gesunden Menschen geeignet. Auch Patienten mit einem leichten gesundheitlichen Leiden können mit Lachgas sediert werden. Menschen mit schweren Erkrankungen sind von Sedierungsmethoden grundsätzlich ausgeschlossen.

Vor einer Lachgassedierung führt der Therapeut ein Anamnesegespräch, in dem Ausschlusskriterien abgefragt und Ihre Fragen vollständig beantwortet werden. Im Übrigen kann diese Art der Sedierung für kleine Eingriffe, wie banales Blutabnehmen, oder aber für längere Eingriffe (von bis zu 4 Stunden Dauer) angewendet werden.

In Deutschland erfreut sich die Sedierung mit Lachgas wachsender Beliebtheit. Dank neuester Technologien, wie dem modernsten Flowmeter sedaflow™ Digital vom US Marktführer Accutron, wird die Lachgasanalgesie zur sichersten Art der Sedierung überhaupt, viel sicherer als mit oralen Sedativa.

Gönnen Sie sich eine ästhetische Behandlung ohne Angst und Schmerzen - in angenehmer Entspannung

  • Die Behandlung findet bei tiefer Entspannung und innerer Ruhe statt.
  • Sie bleiben bei Bewusstsein und sind ansprechbar.
  • Das Schmerzempfinden wird reduziert.
  • Die Nasenmasken duften angenehm.
  • Sie sind nach kürzester Zeit wieder verkehrstüchtig.  
  • Die Dosierung findet individuell und in ständiger Rücksprache mit Ihnen statt. 
  • Es handelt sich um die sicherste Form der Sedierung (angenehme Trance).
Lachgassedierung in Hamburg

Wir bieten die Lachgassedierung als einen kostenfreien Service an. Lediglich die wohlduftende Nasenmaske oder/und das angenehme Mundstück muss/müssen von Ihnen zum Selbstkostenpreis bei uns erworben werden. Die Nasenmasken und Mundstücke können Sie bei Ihrer nächsten Behandlung wiederverwenden.